Die kulturelle Institution VII: Neue Medien/Verlage

Modul 30

Jede kulturelle Tätigkeit benötigt zu ihrer Veranschaulichung ein Medium – einen Körper, eine Stimme, ein Blatt Papier, eine Filmrolle. Seit wir uns inmitten der digitalen Revolution befinden, ist auch der digitale Code aus Nullen und Einsen zu einem kulturellen Medium geworden. Doch mit den sogenannten Neuen Medien sind nicht nur neue Möglichkeiten entstanden, kulturelle Inhalte zu schaffen oder zu verbreiten. Vielmehr wird so gut wie jede kulturelle Tätigkeit verändert und werden neue Möglichkeiten für die Distribution geschaffen. Ausgehend vom Kulturfernsehen wollen wir zeigen, welche Chancen und welche Risiken sich hinter den Neuen Medien für die kulturelle Entwicklung unserer Gesellschaft verbergen. Dabei interessieren uns besonders auch die Veränderungen, denen Verlage und Musikvertriebe unterworfen sind.

Modulleitung

Daniel Fiedler

Geboren 1966 in Freiburg/Breisgau. Studium der Theaterwissenschaft, Germanistik und Soziologie sowie Politik in Freiburg und Berlin. Freier Regie- und Dramaturgieassistent am Deutschen Theater, Berlin. Lehrauftrag am Institut für Kultur- und Medienmanagement der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin. Schauspiel-Dramaturg und leitender Dramaturg im Verlag Felix Bloch Erben, Berlin. Referent des Direktors Europäische Satellitenprogramme (zuständig für 3sat, ARTE sowie die Digitalkanäle des ZDF). Von 2006 bis 2007 Leiter der Zentralredaktion 3sat, danach Koordinator 3sat und Koordinator ZDF Kultur. Seit Januar 2013 ist Daniel Fiedler Leiter der Kulturredaktion «Kultur Berlin» des ZDF (u.a. «aspekte», «Das literarische Quartett», Berichterstattung Buchmessen, 3sat Kulturzeit, ZDF/3sat Medienpartnerschaft mit den internationalen Filmfestspielen Berlin).