Abschlüsse und Titel

EMAA Kulturmanagement Studieren 02

Es können folgende Abschlüsse erworben werden:

  1. «Executive Master der Universität Zürich in Arts Administration» (EMAA) für das Masterprogramm. Das Programm umfasst 75 ECTS Credits, die in Modulen und zwei Praktika (je einem in einem Kulturbetrieb und einem Wirtschaftsbetrieb) erworben werden. Es muss eine Masterarbeit im Umfang von 60 bis 80 Seiten vorgelegt und im Rahmen eines Kolloquiums präsentiert werden.
  2. «Diploma of Advanced Studies der Universität Zürich in Arts Administration» (DAS) für das Diplomprogramm. Das Diplomprogramm umfasst 40 ECTS Credits, die in Modulen erworben werden. Es muss eine Diplomarbeit im Umfang von 40 bis 60 Seiten vorgelegt und im Rahmen eines Kolloquiums präsentiert werden.
  3. «Certificate of Advanced Studies der Universität Zürich in Arts Administration» (CAS) für das Zertifikatsprogramm. Das Zertifikatsprogramm umfasst 14 ECTS Credits, die in Modulen erworben werden.

 

«Herausragende Kunsterlebnisse brauchen herausragende Führungspersönlichkeiten, die nicht nur echte Kunstfans sein müssen, sondern auch Kunstschaffenden ideale Bedingungen für ihre Arbeit bieten. Der von Alexander Pereira gegründete Studiengang Executive Master in Arts Adminstration bildet KulturmanagerInnen aus, die auch in Zukunft sicherstellen, dass Kunststernstunden stattfinden werden, und die die notwendige Brücke zwischen Künstlern und künftigen Sponsoren in der Wirtschaft schlagen können.»

Zubin Mehta, Dirigent

 

Alle Module werden mit einem Leistungsnachweis abgeschlossen. Einige davon werden benotet. Für die absolvierten Praktika werden je 5 ECTS Credits angerechnet. Für die Abschlussarbeit, die ebenfalls benotet wird, werden beim Master 10 ECTS Credits und beim Diplom 7 ECTS Credits angerechnet.

Der Lehrgang dauert 28 Monate. Master-, Diplom- und Zertifikatsstudierende nehmen an denselben Modulen teil, wobei Diplom- und Zertifikatsstudierende eine geringere Anzahl von Modulen belegen. Die Unterrichtssprache ist vorwiegend Deutsch, in einzelnen Fällen Englisch.